0
Dein Warenkorb ist leer

Fotografin

In der Natur bin ich zuhause,
immer unterwegs, mit der Kamera in
der Hand und den Tieren im Herzen.
Die Pferdefotografin Gina Wetzler
Deine Fotografin
|

Hallo und schön, dass du hier bist! Ich bin ehrlich, diese paar Zeilen, waren das wohl schwerste an dieser ganzen Webseite. Hast du schon einmal versucht einen Text über dich selbst zu verfassen? Und auch wenn diese Zeilen vielleicht nicht perfekt sind, so möchte ich dich dennoch einladen, einladen in meine kleine Welt. In eine kleinen aber feine Welt. Es dreht sich um all die faszinierenden Dinge die da draußen passieren. Berge die stetig wachsen, Mähnen, die im Wind wehen und rhythmische Klänge, die aus einer E-Gitarre entspringen. Ich liebe so vieles an der Natur und liebe es all die kleinen Wunder zu beobachten. Sie fotografisch festzuhalten ohne ihren Zauber durch meine Anwesenheit zu bedrängen. Ruhe, Professionalität und Geduld gepaart mit
 Einfühlungsvermögen und dem Gespür für den richtigen Moment sind mein Schlüssel zum Erfolg.

Pferdefotografin Gina Wetzler und ihre Stute Très Jolie

Aufgewachsen am grünen Stadtrand von Berlin war ich schon immer sehr naturverbundenen und vernarrt in Tiere. Bereits als kleines Kind fand ich meinen Weg in den Sattel – wenn auch zunächst eher ungewollt – und kann nun auf etliche Jahre Reit- und Pferdeerfahrung zurückblicken. Und seit knapp der Hälfte meines Lebens begleitet mich meine schwarze Welsh Cob Stute Très Jolie nun bereits. All mein Wissen und Können habe ich mir über die Jahre autodidaktisch angeeignet. Um meinem kreativen Schaffen noch mehr Know-How zu verleihen absolvierte ich eine Ausbildung zur Mediengestalterin in einem der größten Verlage Deutschlands. Seit Mitte 2017 arbeite ich Vollzeit als Pferdefotografin. Neben den Tieren ist eine weitere große Leidenschaft die Musik. So arbeite ich zusätzlich seit Anfang 2018 für die weltweit größte Bildagentur Getty Images als Konzertfotografin.

Häufig gestellte Fragen
|

Es gibt so Fragen, die mich des Öfteren erreichen. Die beliebtesten habe ich hier einmal kurz zusammengefasst und natürlich auch direkt beantwortet. Hast du sonst noch Fragen zu mir oder meiner Arbeit? Dann schreib mir gern.

Mein Künstlername “Joliegraphie” ist dank meiner Stute Très Jolie entstanden. Sie war maßgeblich daran beteiligt, dass ich die Liebe zur Fotografie entdeckt habe. Ihr Rufname lautet kurz Jolie. Da sie einen großen Teil zu meiner fotografischen Laufbahn beigetragen hat, habe ich meinen Künstlernamen nach ihr benannt. Zugeben, einige verwirrt das. Hier und da denken einige, dass ich Jolie heiße. Aber nein, ich heiße Gina und mein Pferd Jolie.

Eine beliebte Frage! Wobei ich direkt vorweg sagen möchte: Das Equipment ist nicht immer entscheidend. Viel wichtiger ist, wie gut du es beherrschst und wie gut du damit umgehen kannst. Überwiegend arbeite ich bei Pferden nur mit dem Sigma Art 135mm f1.8 – aber hier eine Liste meiner kompletten Ausrüstung:

Canon 5D Mark III
Canon 70-200mm f2.8
Sigma Art 135mm f1.8
Sigma Art 24-70mm f2.8
Sigma Art 35mm f1.4
Tamron 15-30mm f2.8

Das ist leider nicht möglich. Aber wenn es zeitlich passt, können wir uns gerne einmal treffen und eine Runde quatschen.

Kurz: Nein. Ich habe mir all mein Können in der Fotografie und Bildbearbeitung autodidaktisch angeeignet mit viel learning by doing und Videotutorials schauen und immer wieder neuen Dingen ausporbieren. Als ich bereits ein kleines Nebengewerbe in der Fotografie hatte, dass ich während meiner Schulzeit aufgebaut habe, begann ich eine Ausbildung zur Mediengestalterin Digital und Print, Schwerpunkt Gestaltung und Technik. Was entgegen dem, was viele denken, wirklich nicht all zu viel mit Fotografie zu tun hat.

Definitiv nicht, dafür liebe ich die Fotografie zu sehr, um mich auf solch einen kleinen Teilbereich zu beschränken. Ich fotografiere zusätzlich auch Konzerte und Events, sowie Unternehmen und Auftragsproduktionen in verschiedenen Branchen. Hier und da schleicht sich auch eine Hochzeit in den Terminplaner.

Ja, und zwar bin ich seit April 2017 als Pferdefotografin selbstständig. Seit Anfang 2018 bin ich zusätzlich als Konzertfotografin für die Bildagentur Getty Images tätig. Neben meinen fotografischen Tätigkeiten arbeite ich ebenfalls freiberuflich als Grafikern.

Die Pferdefotografin Gina Wetzler
Deine Fotografin
|

Hallo und schön, dass du hier bist! Ich bin ehrlich, diese paar Zeilen, waren das wohl schwerste an dieser ganzen Webseite. Hast du schon einmal versucht einen Text über dich selbst zu verfassen? Und auch wenn diese Zeilen vielleicht nicht perfekt sind, so möchte ich dich dennoch einladen, einladen in meine kleine Welt. In eine kleinen aber feine Welt. Es dreht sich um all die faszinierenden Dinge die da draußen passieren. Berge die stetig wachsen, Mähnen, die im Wind wehen und rhythmische Klänge, die aus einer E-Gitarre entspringen. Ich liebe so vieles an der Natur und liebe es all die kleinen Wunder zu beobachten. Sie fotografisch festzuhalten ohne ihren Zauber durch meine Anwesenheit zu bedrängen. Ruhe, Professionalität und Geduld gepaart mit
 Einfühlungsvermögen und dem Gespür für den richtigen Moment sind mein Schlüssel zum Erfolg.

Aufgewachsen am grünen Stadtrand von Berlin war ich schon immer sehr naturverbundenen und vernarrt in Tiere. Bereits als kleines Kind fand ich meinen Weg in den Sattel – wenn auch zunächst eher ungewollt – und kann nun auf etliche Jahre Reit- und Pferdeerfahrung zurückblicken. Und seit knapp der Hälfte meines Lebens begleitet mich meine schwarze Welsh Cob Stute Très Jolie nun bereits. All mein Wissen und Können habe ich mir über die Jahre autodidaktisch angeeignet. Um meinem kreativen Schaffen noch mehr Know-How zu verleihen absolvierte ich eine Ausbildung zur Mediengestalterin in einem der größten Verlage Deutschlands. Seit Mitte 2017 arbeite ich Vollzeit als Pferdefotografin. Neben den Tieren ist eine weitere große Leidenschaft die Musik. So arbeite ich zusätzlich seit Anfang 2018 für die weltweit größte Bildagentur Getty Images als Konzertfotografin.

Häufig gestellte Fragen
|

Es gibt so Fragen, die mich des Öfteren erreichen. Die beliebtesten habe ich hier einmal kurz zusammengefasst und natürlich auch direkt beantwortet. Hast du sonst noch Fragen zu mir oder meiner Arbeit? Dann schreib mir gern.

Mein Künstlername “Joliegraphie” ist dank meiner Stute Très Jolie entstanden. Sie war maßgeblich daran beteiligt, dass ich die Liebe zur Fotografie entdeckt habe. Ihr Rufname lautet kurz Jolie. Da sie einen großen Teil zu meiner fotografischen Laufbahn beigetragen hat, habe ich meinen Künstlernamen nach ihr benannt. Zugeben, einige verwirrt das. Hier und da denken einige, dass ich Jolie heiße. Aber nein, ich heiße Gina und mein Pferd Jolie.

Eine beliebte Frage! Wobei ich direkt vorweg sagen möchte: Das Equipment ist nicht immer entscheidend. Viel wichtiger ist, wie gut du es beherrschst und wie gut du damit umgehen kannst. Überwiegend arbeite ich bei Pferden nur mit dem Sigma Art 135mm f1.8 – aber hier eine Liste meiner kompletten Ausrüstung:

Canon 5D Mark III
Canon 70-200mm f2.8
Sigma Art 135mm f1.8
Sigma Art 24-70mm f2.8
Sigma Art 35mm f1.4
Tamron 15-30mm f2.8

Das ist leider nicht möglich. Aber wenn es zeitlich passt, können wir uns gerne einmal treffen und eine Runde quatschen.

Kurz: Nein. Ich habe mir all mein Können in der Fotografie und Bildbearbeitung autodidaktisch angeeignet mit viel learning by doing und Videotutorials schauen und immer wieder neuen Dingen ausporbieren. Als ich bereits ein kleines Nebengewerbe in der Fotografie hatte, dass ich während meiner Schulzeit aufgebaut habe, begann ich eine Ausbildung zur Mediengestalterin Digital und Print, Schwerpunkt Gestaltung und Technik. Was entgegen dem, was viele denken, wirklich nicht all zu viel mit Fotografie zu tun hat.

Definitiv nicht, dafür liebe ich die Fotografie zu sehr, um mich auf solch einen kleinen Teilbereich zu beschränken. Ich fotografiere zusätzlich auch Konzerte und Events, sowie Unternehmen und Auftragsproduktionen in verschiedenen Branchen. Hier und da schleicht sich auch eine Hochzeit in den Terminplaner.

Ja, und zwar bin ich seit April 2017 als Pferdefotografin selbstständig. Seit Anfang 2018 bin ich zusätzlich als Konzertfotografin für die Bildagentur Getty Images tätig. Neben meinen fotografischen Tätigkeiten arbeite ich ebenfalls freiberuflich als Grafikern.